Die Abenteuer des unglaublichen Brok

Der Anfang von allem - Helden in Sandspitze

Zum ersten mal getroffen hat sich die Gruppe am 16. Desnus - einem Mühtag, in der kleinen Stadt Sandspitze, wo sie allesamt einzeln voneinander am Vortag angekommen waren – im Gasthaus getroffen.
Erst saßen sie alle recht einzeln, doch als Tinesia die Gastwirtin nach einem Runenkundigen fragte, kam Interesse bei Theodas auf. 
Derweil bekam Brok Interesse an der kleinen Halblingsdame Ehsu, und verwickelte sie in ein Gespräch, als am Nebentisch jedoch das Wort "Schatz" aufkam, wurden beide (allen voran Brok) ebenfalls hellhörig.
So wollten sie zusammen den Bibliothekar und Runenkundigen der Stadt suchen, doch war an diesem Tag ein Stadtfest, weswegen sie ihn nicht finden konnten und beschlossen, erst einmal dort hin zu gehen.
Sie vergnügten sich ein bisschen (unter anderem haute Tinesia beim "Hau den Ork" den Stein gen Himmel) und kamen schließlich auf den Festplatz, wo sie ein wenig aßen und tranken und dem Spiel eines Barden lauschten, der sich bald zu ihnen gesellte.
Gerade, als sie mit ihm das Gespräch anfingen, hörten sie einen Schrei und ein Tumult begann – bald sahen sie, dass es scheinbar Goblins in die Stadt geschafft hatten, die sich am Essen zu schaffen machten.
Sowohl die Gruppe, als auch der Barde beschlossen, etwas dagegen zu tun und griffen die Goblins mit allem, was sie finden konnten an.
So vertrieben / töteten sie mehrere Trupps Goblins und auch einen, der gerade einen in einer Gasse kauernden Mann angriff (wo Tinesia einen Goblin in den Boden haute und Ehsu von Theodas' Schultern schoss, bis schließlich Brok den letzten, auf einem Hund reitenden Goblin förmlich in der Ecke zermatschte).
Der Mann stellte sich ihnen als Aldern Fuchsschuh vor und wohnte zufällig im gleichen Gasthaus, wie sie und wollte sich später bei ihnen bedanken.
Zurück im Gasthaus versprach ihnen die Gastwirtin Ameiko eine Woche Unterkunft aufs Haus und Aldern gab ihnen eine Kleinigkeit, für seine Rettung und lud sie auf eine Wildschweinjagd am nächsten Tag ein.
Sie feierten diesen Abend noch und ritzten ihre Namen in den Holzhammer, mit dem Brok den entscheidenden Schlag ausgeführt hatte und hingen ihn über die Tür des Gasthauses.
Am nächsten Tag brachte Ehsu zum ersten mal ihren Begleiter Naboun mit.
Die Gruppe beschloss, am Nachmittag zusammen mit Aldern auf Wildschweinjagd zu gehen, vorher machten sie allerdings noch einen kleinen Abstecher zum Schmied bzw Ausrüstungshändler der Stadt, wo sie sich mit Waffen, Rüstungen und Ausrüstung einkleideten.

Comments

Radius

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.